Nutzungsbedingungen

§ 1

Anfangsbestimmungen

 

1. Der Geisser Online Shop (nachfolgend Shop genannt), der unter www.geisser.pl/sklep/ verfügbar ist, wird von Geisser Sp. Z oo betrieben. mit o.o. mit Sitz in Świebodzice, eingetragen im Handelsregister des Bezirksgerichts in Breslau, Handelsabteilung des Landesgerichtsregisters unter der KRS-Nummer 0000457995, NIP 8842747732, REGON 022116560


2. Diese Verordnung richtet sich sowohl an Verbraucher als auch an Geschäftsleute, die das Geschäft nutzen, und legt die Regeln für die Nutzung des Online-Shops sowie die Regeln und das Verfahren für den Abschluss von Verkaufsverträgen mit dem Kunden über das Geschäft fest.
§ 2

Definitionen


1. Verbraucher - eine natürliche Person, die einen Vertrag mit einem Verkäufer abschließt, der nicht in direktem Zusammenhang mit ihrer wirtschaftlichen oder beruflichen Tätigkeit steht.

2. Verkäufer - Geisser Sp. Z oo mit o.o. mit Sitz in Świebodzice an der Ul. Dornen 39 G, Postleitzahl 58-160, trat in das Landesgerichtsregister durch das Amtsgericht in Breslau Abteilung des Landesgerichtsregisters unter der Nummer KRS 0000457995, NIP 8842747732, REGON022116560

3. Kunde - jede Entität, die Einkäufe über den Store tätigt.

4. Unternehmer - natürliche Person, juristische Person und eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, die das Gesetz trennt die Rechtsfähigkeit erkennt, die Wirtschaftstätigkeit im eigenen Namen trägt, die den Store verwendet.

5. Shop - Online-Shop des Verkäufers unter www.geisser.pl/sklep/

6. Die Vereinbarung wurde in einem Abstand geschlossen - eine Vereinbarung mit dem Kunden im Rahmen einer organisierten Abschluss von Fernverträge abgeschlossen (im Geschäft), das ohne gleichzeitige körperliche Anwesenheit der Parteien, wenn die ausschließliche Verwendung von einem oder mehreren Fernkommunikationsmittel, bis der Vertrag geschlossen wird.

7. Allgemeine Geschäftsbedingungen - diese Store-Regeln.

8. Bestellung - eine Erklärung des Kunden wird unter Verwendung des Bestellformulars gemacht und darauf abzielen, direkt einen Kaufvertrag für das Produkt oder die Produkte mit dem Verkäufer abzuschließen.

9. Konto - das Konto eines Kunden im Geschäft, in dem die Daten des Kunden gespeichert sind und Informationen über die im Laden platzierten Bestellungen.

10. Anmeldeformular - ein im Geschäft verfügbares Formular, mit dem Sie ein Konto erstellen können.

11. Bestellformular - ein interaktives Formular im Shop erhältlich ermöglicht insbesondere zu bestellen, indem Produkte in den Warenkorb legen kann und die Bedingungen und Konditionen des Verkaufs zu bestimmen, einschließlich der Art der Lieferung und Zahlung.

12. Warenkorb - ein Stück Software, Shop, in dem sichtbar durch die Kunden ausgewählt wird, Produkte zu kaufen, und es ist möglich, die Auftragsdaten, insbesondere die Mengen der Produkte zu bestimmen und zu ändern.

13. Produkt - Verfügbar in dem mobilen Geschäft / Service, das Gegenstand eines Kaufvertrags zwischen dem Kunden und dem Verkäufer ist.

14. Verkaufsvereinbarung - ein Produktverkaufsvertrag, der zwischen dem Kunden und dem Verkäufer über einen Online-Shop abgeschlossen oder geschlossen wurde. Unter dem Verkaufsvertrag wird auch die Verwendung der Produktbedingungen und des Vertrags für das Werk verstanden.

 

§ 3

Kontakt mit dem Laden


1. Anschrift des Anbieters: Thorns 39 G, 58-160 Świebodzice

2. E-Mail-Adresse des Verkäufers: info@geisser.pl

3. Telefonnummer des Verkäufers: +48 74 854 02 92

4. Bankkontonummer des Verkäufers 28 1090 2271 0000 0001 3011 0724

5. Der Kunde kann mit dem Verkäufer unter Verwendung der in diesem Absatz aufgeführten Adressen und Telefonnummern kommunizieren.

6. Der Kunde kann den Verkäufer telefonisch von 7 bis 15 Uhr kontaktieren.

 

§ 4

Technische Anforderungen


Um das Geschäft zu nutzen, einschließlich des Sortiments des Sortiments und der Bestellung von Produkten, benötigen Sie:

ein Endgerät mit Internetzugang und Webbrowser,

Aktives E-Mail-Konto (E-Mail)

c) Cookies aktiviert

d) FlashPlayer installiert.

 

§ 5

Allgemeine Informationen

 

1. Verkäufer in vollem Umfang gesetzlich zulässig haftet nicht für Störungen bei der Unterbrechung des Ladens durch höhere Gewalt, nicht autorisierte Handlungen Dritter oder Unverträglichkeit Online-Shop Kunden technischer Infrastruktur verantwortlich.

2. Sie müssen kein Konto öffnen, um die Produktpalette des Geschäfts anzuzeigen. Bestellungen des Kunden auf die Produkte im Laden Bereich ist möglich, entweder nach dem Konto gemäß § 6 der Geschäfts oder durch die notwendige Angabe personenbezogener Daten und die Adresse, um die Reihenfolge zu implementieren, ohne ein Konto zu erstellen.


3. Die im Shop angegebenen Preise sind in polnischen Zloty angegeben und sind brutto (inklusive Mehrwertsteuer).

4. Am Ende (final) der Betrag vom Kunden bezahlt werden besteht aus Produktpreis und Versandkosten (einschließlich der Gebühren für den Transport, Lieferung und Postdienste) aus, für die der Kunde auf das Geschäft der Website informiert wird, wenn Sie den Auftrag vergeben, einschließlich der der Moment des Ausdrucks des Willens, den Kaufvertrag zu binden.

5. Wenn die Art der Vereinbarung nicht angemessen kann der Preis, in dem auf die Art und Weise die vorherige Berechnung des endgültigen (endgültigen) Preises, Informationen Bewertung berechnet werden, sowie Gebühren für den Transport, Lieferung, Postdienste und andere Kosten, gegeben werden im Shop in der Produktbeschreibung.
§ 6

Ein Konto im Shop einrichten

 

1. Um sich für ein Geschäftskonto anzumelden, füllen Sie das Registrierungsformular aus. Es ist notwendig, die folgenden Informationen anzugeben: Name, E-Mail-Adresse, Passwort.

2. Erstellen Sie ein Konto in der Filiale ist kostenlos.

3. Loggen Sie sich in das Konto ein, indem Sie das Login und das Passwort eingeben, das Sie im Registrierungsformular angegeben haben.

4. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, ohne Angabe von Gründen und ohne Berechnung, das Konto durch eine entsprechende Aufforderung an den Verkäufer zu löschen, insbesondere per E-Mail oder schriftlich an die in § 3 genannten Adressen.

 

§ 7

Regeln für die Einreichung der Bestellung

 

Bestellung aufgeben:

1. Melden Sie sich im Geschäft an (optional).

2. Wählen Sie das Produkt aus, das Gegenstand der Bestellung ist, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "In den Warenkorb" (oder gleichwertig);

3. sich anzumelden oder die Gelegenheit zu nutzen, eine Bestellung ohne Registrierung aufzugeben;

4. Wenn Sie eine Bestellung ohne Registrierung aufgeben konnten, füllen Sie das Bestellformular aus, indem Sie den Namen des Empfängers und die Adresse eingeben, an die das Produkt geliefert werden soll, wählen Sie die Versandart (Liefermethode), geben Sie die Rechnung ein, wenn sie vom Kunden abweicht.

5. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Bestellung und Bezahlung" und bestätigen Sie Ihre Bestellung, indem Sie auf den in der E-Mail gesendeten Link klicken.

6. Wählen Sie eine der verfügbaren Zahlungsarten und zahlen Sie die Bestellung je nach Zahlungsart innerhalb der angegebenen Zeit, vorbehaltlich § 8 Ziffer 3.

 

§ 8

Angebotene Liefermethoden und Zahlungen

 

1. Der Kunde kann die folgenden Methoden der Lieferung oder des Empfangs des bestellten Produkts verwenden:

eine post, porto,

b) Kurierzustellung, Kurierzustellung,

c) Persönliche Abholung verfügbar unter: Ciernie 39 G, 59-160 Świebodzice

2. Der Kunde kann die folgenden Zahlungsmethoden verwenden:

a) Zahlung bei Erhalt (bis zu 15.000, - brutto)

b) Zahlung für die Abholung (bis zu 15.000, - brutto)

c) Zahlung per Überweisung auf das Handelskonto

Elektronische Zahlungen

3. Detaillierte Informationen zu Liefermethoden und akzeptablen Zahlungsmethoden finden Sie auf der Website des Geschäfts.

 

§ 9

Ausführung des Kaufvertrages

 

1. Der Abschluss eines Kaufvertrages zwischen dem Kunden und dem Verkäufer erfolgt, nachdem der Kunde die Bestellung über das Online-Bestellformular gemäß § 7 der Verordnung abgegeben hat.

2. Der Verkäufer bestätigt nach Eingang der Bestellung unverzüglich den Eingang der Bestellung und nimmt gleichzeitig die Ausführung zur Ausführung an. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung und deren Annahme erfolgt durch Zusendung der entsprechenden E-Mail an die während der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse des Kunden, die mindestens die Angaben des Verkäufers über den Eingang der Bestellung und die Annahme der Bestellung enthält und den Abschluss des Kaufvertrages bestätigt. Sobald der Kunde die obige E-Mail-Nachricht erhält, wird ein Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer geschlossen.

3. Wenn der Kunde wählt:

a) Zahlung per Überweisung, elektronische Zahlung, ist der Kunde verpflichtet, pünktliche Zahlung zu leisten .... Kalendertage ab dem Datum des Abschlusses des Kaufvertrags - andernfalls wird die Bestellung storniert.

b) Zahlung für die Abholung bei Erhalt der Sendung, ist der Kunde verpflichtet, eine Zahlung nach Erhalt der Sendung zu leisten.

c) Barzahlung bei Lieferung des persönlichen Artikels, ist der Kunde verpflichtet, die Zahlung bei Erhalt zu leisten.

4. Wenn der Kunde eine andere Lieferart als die persönliche Abholung wählt, wird das Produkt vom Verkäufer innerhalb der in seiner Beschreibung angegebenen Frist (vorbehaltlich des Absatzes 5 dieses Absatzes) auf die vom Kunden bei der Bestellung gewählte Weise versandt.

5. A Wenn Sie Produkte mit unterschiedlichen Lieferterminen bestellen, ist das Lieferdatum das längste Lieferdatum.

B Wenn Sie Produkte mit unterschiedlichen Lieferterminen bestellen, hat der Kunde

 Möglichkeit der anspruchsvollen Lieferung von Produkten nach Teilen oder Lieferung

 Alle Produkte nach Abschluss der gesamten Bestellung.

6. Der Beginn der Lieferfrist für das Produkt an den Kunden wird wie folgt berechnet:

a) Wenn der Kunde die Zahlungsart per Überweisung, elektronischer Zahlung oder Zahlungskarte wählt - ab dem Datum der Anerkennung des Bankkontos des Verkäufers.

b) wenn der Kunde die Zahlungsart für die Abholung wählt - ab dem Datum des Abschlusses des Kaufvertrages,

6. Wenn der Kunde sich entscheidet, ein persönliches Produkt abzuholen, ist das Produkt innerhalb der in der Produktbeschreibung angegebenen Zeit für die Lieferung durch den Kunden bereit. Die Empfangsbereitschaft des Kunden wird zusätzlich vom Verkäufer mitgeteilt, indem er die entsprechende E-Mail an die bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse des Kunden sendet.
7. Wenn Produkte mit unterschiedlichen Terminen Bereitschaft der Bestellung zu erhalten, hat der Kunde die Möglichkeit, Produktteile zu erhalten (nach ihrer Bereitschaft zu empfangen) oder erhalten alle Produkte nach den gesamten bestellen.

8. Der Beginn der Standby-Zeit für ein Produkt, das von einem Kunden empfangen werden soll, wird wie folgt berechnet:

a) Wenn der Kunde die Zahlungsart per Überweisung, elektronische Zahlungen wählt - ab dem Datum der Anerkennung des Bankkontos des Verkäufers.

b) wenn der Kunde die Zahlungsart auf dem persönlichen Empfang wählt - ab dem Datum des Abschlusses des Kaufvertrages.

9. Die Lieferung des Produkts erfolgt europaweit.

10. Die Lieferung des Produkts an den Kunden ist kostenlos, es sei denn, der Kaufvertrag sieht etwas anderes vor. Produktversandkosten (einschließlich der Gebühren für den Transport, Lieferung und Postdienste) auf den Kunden Online-Shop in der „Versand“ angegeben und im Laufe der Reihenfolge, einschließlich der zum Zeitpunkt des Ausdrucks durch den Kunden wird durch den Kaufvertrag gebunden.

11. Die persönliche Abholung des Produkts durch den Kunden ist kostenlos.

 

§ 10

Widerrufsrecht

 

1. Der Verbraucher kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen den Kaufvertrag widerrufen.

2. Die in Absatz 2 genannte Frist 1 beginnt mit der Lieferung des Produkts an den Verbraucher oder an eine von ihm benannte Person, die nicht der Beförderer ist.

3. Im Falle eines Vertrags, der viele Produkte umfasst, die einzeln, in Teilen oder in Teilen geliefert werden, gilt der in 1 läuft von der Lieferung des letzten Artikels, Teils oder Loses.

4. Im Falle eines Vertrags, der in der regelmäßigen Lieferung von Produkten für einen bestimmten Zeitraum (Abonnement) besteht, gilt der in 1 geht davon aus, das erste Ding in Besitz zu nehmen.

5. Der Verbraucher kann vom Vertrag zurücktreten, indem er dem Verkäufer eine Erklärung über den Rücktritt vorlegt. Es genügt, vor Ablauf der Frist eine Erklärung des Verbrauchers abzugeben.

6. Erklärung kann über herkömmliche Post, Fax oder E-Mail durch das Senden eine Anweisung an der E-Mail oder durch den Verkäufer, um eine Erklärung auf der Website der Verkäufer geschickt - Verkäufer Kontaktdaten ist in § 3. Die Aussage auch auf dem Formular eingereicht werden kann, die Das Modell ist in Anhang 1 dieser Verordnung und in einem Anhang zum Gesetz vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte enthalten, das jedoch nicht verpflichtend ist.

7. Wenn der Verbraucher eine Erklärung auf elektronischem Weg abschickt, sendet der Verkäufer den Verbraucher unverzüglich an die vom Verbraucher angegebene E-Mail-Adresse, um den Erhalt der Widerrufserklärung zu bestätigen.

8. Folgen des Widerrufs:

Im Falle des Rücktritts von einem Fernabsatzvertrag gilt der Vertrag als nicht.

b. Im Falle einer Kündigung des Vertrages der Verkäufer kehrt zum Verbraucher sofort, nicht später als 14 Tage ab dem Datum des Eingangs der Erklärung des Verbrauchers vom Vertrag zurückzutreten, die alle von ihm geleisteten Zahlungen, einschließlich der Kosten für die Lieferung von Waren, mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten vom Verbraucher ergebenden Der Weg, um eine nicht-billige Lieferart zu bieten, die vom Verkäufer angeboten wird.

c. Die Erstattung Zahlungen Verkäufer machen die gleichen Zahlungsmethoden verwenden, die vom Verbraucher in der ursprünglichen Transaktion verwendet wurden, es sei denn, der Verbraucher ausdrücklich andere Lösung vereinbart, die ihn nicht mit Kosten verbunden sein wird.

d) Der Verkäufer kann die Zahlung bis zur Rückgabe des Produkts oder bis zum Nachweis der Rückgabe zurückhalten, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

e) Der Verbraucher sollte das Produkt unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach dem Datum, an dem er den Wiederverkäufer über den Widerruf informiert hat, an die in dieser Verordnung angegebene Adresse des Verkäufers zurücksenden. Die Frist wird beibehalten, wenn der Verbraucher das Produkt innerhalb von 14 Tagen zurückgibt.

f) Der Verbraucher trägt die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung des Produkts, einschließlich der Rücksendung des Produkts, wenn das Produkt aufgrund seiner Beschaffenheit normalerweise nicht per Post zurückgegeben werden konnte.

g. Der Verbraucher hat nur für jeden verminderten Wert des Produkts aus der Nutzung der es auf eine andere Art und Weise haftbar gemacht werden, als notwendig war, die Art, Beschaffenheit und Funktionsweise des Produkts zu schaffen.

9. Kann es aufgrund der Beschaffenheit des Produkts nicht an

             das reguläre Porto, Informationen darüber und auch die Rücksendung des Produktes werden in der Produktbeschreibung im Geschäft angegeben.

10. Das Recht, von einem Fernabsatzvertrag zurückzutreten, steht dem Verbraucher in Bezug auf den Vertrag nicht zur Verfügung:
a) deren Gegenstand ein nicht näher bezeichneter Gegenstand ist, der nach den Spezifikationen des Verbrauchers hergestellt wurde oder seinen individuellen Bedürfnissen entspricht,

b) der Leistungsgegenstand wird in einer versiegelten Verpackung geliefert, die aus gesundheitlichen oder hygienischen Gründen nach dem Öffnen der Verpackung nicht zurückgegeben werden kann, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde,

c) bei denen der Gegenstand des Vorteils ein sich schnell verschlechternder Gegenstand ist oder eine kurze Haltbarkeitsdauer aufweist,

d. für die Erbringung von Dienstleistungen, wenn die Verkäufer einen Full-Service mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers, der von Beginn, dass im Rahmen der Bestimmung durch den Verkäufer informiert wurde, verliert das Recht, vom Vertrag zurückzutreten,

e. in der der Preis oder die Vergütung von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, über die die Verkäufer keinen Einfluss haben, und die auftreten können, vor Ablauf der Frist vom Vertrag zurückzutreten,

f) deren Gegenstand die Bereitstellung von Sachen ist, die bei ihrer Lieferung ihrer Natur nach untrennbar mit anderen Dingen verbunden sind,

§ 11

Beschwerden und Garantien

 

1. Der Kaufvertrag umfasst neue und gebrauchte Produkte. Der Status jedes verwendeten Produkts wird detailliert auf den Shop-Seiten beschrieben.

2. Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Kunden eine mangelfreie Sache zu liefern.

3. Im Falle eines vom Verkäufer der Ware erworbenen Mangels steht dem Kunden eine Reklamation nach den Bestimmungen der bürgerlichen Garantie zu. Ist der Kunde Unternehmer, schließen die Parteien die Haftung für die Gewährleistung aus.

4. Reklamationen müssen in diesen Vorschriften Adresse des Verkäufers bereitgestellt schriftlich oder auf elektronischem Wege erfolgen oder durch vom Hersteller des elektronischen Beschwerdeformular zur Verfügung gestellt mit auf einer der Seiten zu speichern.

5. Es wird empfohlen, dass in der Beschwerde unter anderem enthalten. die Umstände (einschließlich Datum) ihres Auftretens, der beschwerdeführenden Kundendaten und die Kundennachfrage im Zusammenhang mit der mangelhaften Ware eine kurze Beschreibung des Defekts.

6. Im Reklamationsverfahren übersandte Waren sind an die in § 3 dieses Reglements angegebene Adresse zu senden.

7. Wenn dem Produkt eine Garantie gegeben wurde, werden Informationen darüber und dessen Inhalt bei der Beschreibung des Produkts im Shop berücksichtigt.

 

§ 12

Außergerichtliche Bearbeitung von Beschwerden und Ansprüchen

 

1. Detaillierte Informationen über die Möglichkeit des Verbrauchers von außergerichtlichen Verfahren der Beschwerde- und Rechtsbehelfsverfahren und Regeln für den Zugang zu diesen Verfahren sind auf dem Gelände zur Verfügung und auf den Webseiten der Bezirk (Stadt) Verbraucher Ombudsmänner, soziale Organisationen, denen hoheitliche Aufgaben des Verbraucherschutzes umfassen, Provinzial Aufsichten der Handelsinspektion und die folgenden Internet-Adressen des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz: http://www.uokik.gov.pl/spory_konsumenckie.php; http://www.uokik.gov.pl/sprawy_indywidualne.php und http://www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php.

2. Der Verbraucher hat die folgenden beispielhaften Möglichkeiten für die Anwendung außergerichtlicher Beschwerde- und Rechtsbehelfsverfahren:

a) Der Verbraucher ist berechtigt, sich an ein in Art. 37 des Gesetzes vom 15. Dezember 2000 Handelsinspektion (Gesetzblatt 2014 Pos. 148, in der geänderten Fassung. D.), mit einem Antrag auf Entscheidung eines Rechtsstreits aus einem Vertrag mit dem Händler abgeschlossen.

b) Der Verbraucher ist berechtigt, sich an den Woiwodschaftsinspektor der Gewerbeaufsicht gemäß Art. 36 des Gesetzes vom 15. Dezember 2000 Handelsinspektion (Gesetzblatt 2014 Pos. 148, in der geänderten Fassung. D.), mit einem Antrag Vermittlungsverfahren über die gütliche Beilegung des Rechtsstreits zwischen dem Verbraucher und dem Verkäufer zu initiieren.

c. Der Verbraucher kann kostenlos Hilfe bei der Beilegung des Streites zwischen ihm und dem Verkäufer erhalten, mit der kostenlosen Unterstützung des Quartier (kommunalen) Verbraucherombudsmann oder sozialer Organisation, an die gesetzlichen Aufgaben umfassen Verbraucherschutz (einschließlich der Consumer Federation, Verband der polnischen Verbraucher) .
§ 13

Persönliche Daten im Internet Shop

 

1. Die persönlichen Daten des Kunden, die über den Online-Shop gesammelt werden, werden vom Verkäufer verwaltet.

2. Vom Administrator über den Online-Shop erhobene personenbezogene Daten des Kunden werden für den Zweck des Kaufvertrages erhoben, sofern der Kunde dem zustimmt - auch zu Marketingzwecken.

3. Verbraucher von persönlichen Informationen von Internet-Shop-Kunden können sein:

a. Für den Kunden, der den Online-Shop mit der Methode der Lieferung per Post oder Kurier verwendet, stellt der Administrator Daten gesammelt Kunden ausgewählten Träger oder Vermittler das Paket im Namen des Administrators ausgeführt wird.

b) Im Falle eines Kunden, der die Online-Zahlungsmethode der elektronischen Zahlung oder Zahlungskarte verwendet, stellt der Administrator die gesammelten persönlichen Informationen des Kunden der ausgewählten Entität zur Verfügung, die die oben genannte Zahlung im Online-Shop abwickelt.

4. Der Kunde hat das Recht, auf den Inhalt seiner Daten zuzugreifen und diese zu korrigieren.

5. Die Weitergabe personenbezogener Daten ist freiwillig, obwohl die fehlende Offenlegung der personenbezogenen Daten, die zum Abschluss des in den Verordnungen genannten Kaufvertrags erforderlich sind, dazu führt, dass der Vertrag nicht abgeschlossen werden kann.

 

§ 14

Schlussbestimmungen

 

1. Verträge, die über den Online-Shop geschlossen werden, werden in polnischer Sprache eingegeben.

2. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, aus wichtigen Gründen, wie z. B. Änderungen des Gesetzes, Änderungen der Zahlungsmethoden und Lieferungen, Änderungen an den Vorschriften vorzunehmen, sofern diese Änderungen die Umsetzung der Bestimmungen dieser Verordnung beeinträchtigen. Bei jeder Änderung wird der Verkäufer den Kunden mindestens 7 Tage im Voraus informieren.

3. In Angelegenheiten, die nicht in dieser Verordnung geregelt sind, gilt das anwendbare polnische Recht, insbesondere: das Zivilgesetzbuch; Gesetz über die Bereitstellung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege; Verbraucherrechtsgesetz, Datenschutzgesetz.

4. Der Auftraggeber hat das Recht, außergerichtliche Verfahren zur Bearbeitung von Ansprüchen und Ansprüchen anzuwenden. Zu diesem Zweck kann es eine Beschwerde über die EU-basierte ODR-Website einreichen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Warenkorb

Keine Artikel

noch festzulegen Versand
0,00 zł Gesamt

Warenkorb anzeigen

Artikel wurde in den Korb gelegt
Menge
Gesamt
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es gibt 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Gesamt Artikel
Versandkosten  noch festzulegen
Gesamt
Einkauf fortsetzen Zur Kasse gehen